Wer wir sind

Unsere Website-Adresse lautet: https://wirtshauszurtrostburg.ch.

 

1. Definitionen

Diese Datenschutzerklärung enthält Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 Sek. (1) und sek. (2) DIN-DSGVO.

Administrator personenbezogener Daten („Administrator“) – bezieht sich auf das Partnerrestaurant, wie in den Vorschriften definiert.

Der Betreiber personenbezogener Daten („Betreiber“) bezieht sich auf die Stelle, die die Daten des Kunden auf Anfrage des Administrators unter den in Artikel 28 der DSGVO vorgesehenen Bedingungen verarbeitet. Die Verarbeitungsregeln sind in der zwischen dem Betreiber und dem Administrator geschlossenen Vereinbarung zur Verarbeitung personenbezogener Daten beschrieben. Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz, 5723 Teufenthal, Dorfstrasse 16 ist Auftragsverarbeiter im Sinne dieser Datenschutzerklärung.

Der Internetdienst ist eine Software, die von der Firma GloriaFood entwickelt wurde, die unter den Marken gloriafood.com operiert und vom Partnerrestaurant verwendet wird, über die der Kunde die vom Partnerrestaurant angebotenen Produkte und Dienstleistungen bestellen kann.

Mobile Anwendung – eine mobile Anwendung, die für Mobiltelefone und mobile Geräte verfügbar ist. Stellt eine andere Form des Internetdienstes dar, der verwendet wird, um die Waren und Dienstleistungen des Partnerrestaurants zu bestellen.

Personenbezogene Daten – alle Informationen über eine Person, die durch einen oder mehrere spezifische Faktoren identifiziert oder identifizierbar sind, die die physische, psychische, genetische, geistige, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität einer natürlichen Person bestimmen, einschließlich der IP-Nummer des Geräts der Person, Standortdaten , Internetkennung und Informationen, die mit Hilfe von Cookies oder ähnlichen Technologien gesammelt werden, sowie Bestelldaten, auf deren Grundlage Sie die Präferenzen des Kunden, seine Wohnadresse und andere ermitteln können.

Empfänger – bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einheit oder andere Stelle, der die Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Dritten handelt oder nicht. Öffentliche Stellen, die in einem bestimmten Verfahren nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger. Die Verarbeitung solcher Daten durch die betroffenen Behörden muss gemäß den Zwecken der Verarbeitung den geltenden Datenschutzvorschriften entsprechen.

Richtlinie – Diese Datenschutzrichtlinie.

Profilerstellung – bezieht sich auf jede Form der automatischen Verarbeitung personenbezogener Daten, bei der personenbezogene Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Faktoren einer natürlichen Person zu bewerten, insbesondere um Aspekte im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Arbeit einer natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen , von wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlichen Vorlieben, Interessen, Vertrauen, Verhalten, Aufenthaltsort oder Reisen.

Vorschriften – Vorschriften für die Bereitstellung elektronischer Dienste auf der Plattform gemäß Art. 8 des Gesetzes über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen.

Verarbeitung – bezieht sich auf den Vorgang oder die Reihe von Vorgängen, die automatisch oder nicht automatisch an personenbezogenen Daten oder personenbezogenen Datensätzen durchgeführt werden, wie z anderweitiges Teilen, Abgleichen oder Kombinieren, Begrenzen oder Vernichten.

GDPR / RGPD – Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 7. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr, zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG

Partner Restaurant – Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz, 5723 Teufenthal, Dorfstrasse 16, Steuernummer UST.-ID CHE 306.787.788.

Kunde – ist eine natürliche Person (einschließlich Verbraucher), die voll geschäftsfähig ist, oder eine juristische Person oder wirtschaftliche Einheit mit Rechtspersönlichkeit. Der Kunde kann eine natürliche Person über 13, aber unter 18 Jahren sein, soweit er die Rechte und Pflichten nach den Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts erwerben kann, genauer gesagt in Bezug auf geringfügige Aspekte des täglichen Lebens des täglichen Lebens mit Tag.

Bestellung – Für die Zwecke dieses Dokuments bezieht sich eine rechtliche Tätigkeit, die unter Verwendung des Internetdienstes durchgeführt wird, während der der Kunde seinen Wunsch zum Ausdruck bringt, die bestellten Produkte und Dienstleistungen gemäß der Beschreibung und dem Preis zu kaufen.

Einwilligung der betroffenen Person – bezieht sich auf den freiwilligen, spezifischen, informierten und eindeutigen Willensbeweis, mit dem die betroffene Person die Verarbeitung der ihr gehörenden personenbezogenen Daten in Form einer Erklärung oder einer konkreten bestätigenden Handlung zulässt.

2. Die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung des Internetdienstes und der mobilen Anwendung und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Abwicklung der über das Bestellformular des Internetservices erteilten Bestellung zum Kauf von Waren und Dienstleistungen und Durchführung des Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO).
Zum Zwecke der Verwaltung von Online-Zahlungen für Produkte, die über den Internetdienst und die mobile Anwendung bestellt wurden (Artikel 6 Absatz (1) (b) und (f) der DSGVO).
Zwecks Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen des Partnerrestaurants und des Administrators (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Zum Zweck des Betreibens sozialer Netzwerke (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Für statistische Zwecke (Artikel 6 (1) (f) der RGPD) (Artikel 6 Absatz (1) (f) der DSGVO).
Für den möglichen Zweck der Geltendmachung und Verfolgung von Ansprüchen oder Abwehr von Ansprüchen – die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Administrators (Artikel 6 Absatz (1) Buchstabe f) der DSGVO), das im Schutz seiner Rechte besteht.
Zum Zwecke der Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen durch den Administrator und die Person, die die personenbezogenen Daten verarbeitet, z. B. das Rechnungslegungsgesetz, das Steuergesetz (Artikel 6 Absatz (1) (c) der DSGVO).
Zur Abwicklung von Auskunftsersuchen und Beschwerden (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

RE.: 1. Verwaltung der über das Bestellformular im Internetdienst für den Kauf von Waren und Dienstleistungen aufgegebenen Bestellung.

Der Administrator der zu diesem Zweck verarbeiteten Daten ist das PARTNER RESTAURANT

Für Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an das Partner Restaurant.

Die Empfänger der Daten sind unter anderem: Unternehmen, die dem Verwalter geschäftliche Unterstützungsdienste (z insbesondere Rechts- und Finanzämter, Inkassounternehmen) und gesetzlich Berechtigte.

Die Nutzung der Seite (einschließlich Bestellungen, Abgabe eines Angebots) erfordert nicht die Erstellung eines Benutzerkontos. Der Kunde kann die Möglichkeit nutzen, die Bestellung ohne vorherige Erstellung eines Kontos über den Internetdienst aufzugeben. Der Administrator sammelt die Daten des Benutzers in dem Umfang, der erforderlich ist, um die über den Internetdienst oder die mobile Anwendung bereitgestellten Dienste bereitzustellen, sowie Informationen über seine Aktivität über den Internetdienst.

Der Administrator verarbeitet die personenbezogenen Daten aller Personen, die den Internetdienst nutzen (einschließlich der IP-Adresse oder anderer Kennungen oder Informationen, die durch Cookies oder ähnliche Technologien gesammelt werden) und zeichnet auch die Aktivitäten von Kunden über den Internetdienst in Protokollen auf (unter Verwendung eines speziellen Computerprogramms, um eine chronologische Aufzeichnung speichern, die Informationen über Ereignisse und Aktivitäten im Zusammenhang mit dem IT-System enthält, das zur Erbringung von Dienstleistungen durch den Administrator verwendet wird). Die durch Zeitschriften gesammelten Informationen werden hauptsächlich für die spezifischen Zwecke der Erbringung von Dienstleistungen verarbeitet. Der Administrator verarbeitet diese Daten auch zu technischen und administrativen Zwecken, um die Sicherheit und Verwaltung des IT-Systems sowie zu analytischen und statistischen Zwecken zu gewährleisten.

Um den Internetdienst nutzen zu können, müssen Sie personenbezogene Daten angeben. Ohne die Bereitstellung dieser Daten ist die Nutzung des Internetservices beispielsweise für den Abschluss und die Abwicklung eines Vertrages nicht möglich.

Die Datenverarbeitung ist erforderlich, um den vom Kunden oder dem Partnerrestaurant geschlossenen Vertrag auszuführen oder auf Anfrage dieser Personen vor Vertragsschluss Maßnahmen zu ergreifen (Art. 6 Abs. (1) Buchstabe b) der DSGVO). . Wenn Sie uns Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Ihre Bestellung nicht bearbeiten.

Ihre im Bestellprozess angegebenen personenbezogenen Daten werden 14 Tage ab Abschluss der Bestellung und dann bis zum Ablauf der Verjährungsfrist für Reklamationen, gerechnet ab Erfüllung der Bestellung, verarbeitet. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten nur noch verarbeitet, wenn und soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Nach Ablauf des Verarbeitungszeitraums werden die Daten unwiderruflich gelöscht oder anonymisiert.

RE: 2. Zum Zwecke der Verwaltung von Online-Zahlungen für Produkte, die über den Internetdienst und die mobile Anwendung bestellt wurden.

Der Administrator der zum Zweck der Online-Zahlung verarbeiteten Daten ist das Partnerrestaurant.

Die personenbezogenen Daten von Kunden, die Online-Zahlungen nutzen, werden an spezialisierte Unternehmen weitergegeben, die Online-Zahlungen durchführen, wie z. B.: GloriaFood. Bei der Aufgabe einer Bestellung mit Online-Zahlung über den Internetdienst werden die Kunden immer über die Stelle informiert, die diese Zahlung leistet.

Der Internetservice stellt den Kunden den Internet-Bezahlservice für die beim Partnerrestaurant bestellten Waren und Dienstleistungen zur Verfügung.

Die Nutzung der Online-Zahlungsmöglichkeit ist freiwillig. Die Nichtbereitstellung der für die Zahlung über das Internet erforderlichen personenbezogenen Daten führt dazu, dass die Transaktion nicht abgeschlossen werden kann, schließt jedoch die Nutzung der Website nicht aus. Die Datenverarbeitung ist für die Durchführung des vom Auftraggeber geschlossenen Vertrages oder zur Durchführung von Maßnahmen auf Wunsch des Auftraggebers vor Vertragsschluss erforderlich. (Art. 6 Abs. (1) lit. b) DSGVO).

Der Kunde kann für die bestellten Waren und Dienstleistungen auch andere Zahlungsmethoden verwenden, einschließlich Barzahlung und, je nach Angebot des Partnerrestaurants, auch über das Zahlungsterminal von diesem.

Personenbezogene Daten, die zum Zwecke der Verwaltung von Online-Zahlungen verarbeitet werden, können für andere gesetzlich begründete Zwecke des Administrators weiterverarbeitet werden (Artikel 6 Absatz (1) (f) der RGPD). Diese legitimen Zwecke sind:

Durchführung von Analysen der Aktivität und Kundenpräferenzen, um die angebotenen Funktionalitäten und Dienstleistungen zu verbessern.
Mögliche Feststellung, Verfolgung oder Abwehr von Beschwerden.
Die zum Zweck der Bestellung und des Zahlungsvorgangs angegebenen personenbezogenen Daten werden gemäß den gesetzlichen, insbesondere steuerrechtlichen Vorschriften und dann für die Verjährungsfrist von Ansprüchen, gerechnet ab Auftragserfüllung und Zahlung, verarbeitet .

RE: 3. Für Marketingzwecke der Produkte und Dienstleistungen des Partners.

Verwalter ist das Partnerrestaurant: Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz, 5723 Teufenthal, Dorfstrasse 16, Steuernummer UST.-CHE ID 306.787.788.

Personenbezogene Daten werden zu Marketingzwecken an folgende Empfänger übermittelt: GloriaFood. (zwecks Durchführung der beauftragten Marketingkampagne), Mobilfunkanbieter, E-Mail-Anbieter, Online-Werbeagenturen etc.

Der Kunde muss der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken gesondert ausdrücklich zustimmen. Diese Einwilligung ist freiwillig und hat keinen Einfluss auf die Erfüllung der Bestellung oder die Nutzung des Internetservices.

Der Administrator verarbeitet die personenbezogenen Daten der Internetdienstkunden zur Durchführung von Marketingaktivitäten, die Folgendes umfassen können:

a) Anzeige der Einwilligung des Kunden, die nach seinen Präferenzen personalisiert ist (kontextbezogene Werbung), unter anderem in Form von Webbannern, Werbetexten oder der „Push“-Funktion; b) Anzeige von Marketinginhalten für den Kunden, die auf seine Präferenzen zugeschnitten sind (Verhalten, Werbung), unter anderem in Form von Bannern, Werbetexten oder „Push“-Funktionalität; c) Versenden von E-Mail-Benachrichtigungen über Angebote oder interessante Inhalte, die in einigen Fällen kommerzielle Informationen enthalten (Newsletter-Service); d. Versenden von SMS-Benachrichtigungen über Angebote oder interessante Inhalte, die in einigen Fällen kommerzielle Informationen enthalten (Newsletter-Service).

Um Marketingaktivitäten durchzuführen, verwenden der Administrator und der Verarbeiter in bestimmten Fällen die Profilerstellung. Das bedeutet, dass der Administrator und der Verarbeiter aufgrund der automatischen Datenverarbeitung ausgewählte Faktoren in Bezug auf Einzelpersonen bewerten, um ihr Verhalten zu analysieren, eine Prognose für die Zukunft zu erstellen oder sie einzuladen, die Produkte und Dienstleistungen erneut zu nutzen.

RE: a) Kontextbezogene Werbung

Der Administrator verarbeitet die personenbezogenen Daten der Kunden zu Marketingzwecken in Bezug auf die gerichtete kontextbezogene Werbung (dh die Werbung, die den Präferenzen des Kunden entspricht) an die Kunden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten zu diesem Zweck erfolgt im Zusammenhang mit der Umsetzung des berechtigten Interesses des Administrators (Artikel 6 Absatz (1) (f) der RGPD), das darin besteht, die eigene Marke zu fördern.

RE: b) Verhaltenswerbung

Der Administrator oder die Betreiber (Marketingunternehmen) verarbeiten personenbezogene Daten von Kunden, einschließlich Daten, die durch Cookies und andere ähnliche Technologien zu Marketingzwecken gesammelt werden, im Zusammenhang mit zielgerichteter verhaltensbezogener Werbung für Kunden (dh personalisierte Werbung für Kundenpräferenzen). Die Verarbeitung personenbezogener Daten zu diesem Zweck umfasst auch die Erstellung eines Kundenprofils.

RE: c) Newsletter

Der Administrator stellt den Newsletter-Service für diejenigen bereit, die die E-Mail-Adresse zu diesem Zweck angeben. Die Bereitstellung von Daten ist für die Bereitstellung des Newsletter-Dienstes erforderlich und ihr Fehlen führt dazu, dass die Newsletter-Benachrichtigung nicht gesendet werden kann.

RE: d) Direktmarketing

Die personenbezogenen Daten des Kunden können auch vom Administrator verwendet werden, um Marketinginhalte über verschiedene Kanäle direkt an den Kunden zu richten, z. E-Mail, MMS/SMS. Solche Handlungen werden vom Administrator nur durchgeführt, wenn der Kunde diesbezüglich seine Zustimmung gegeben hat. Diese ausdrückliche Zustimmung kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden, was die Rechtmäßigkeit der vom Administrator vor diesem Widerruf durchgeführten Verarbeitung nicht berührt.

Ihre personenbezogenen Daten, die für Marketingzwecke der Produkte und Dienstleistungen des Partnerrestaurants gespeichert werden, werden verarbeitet, bis Ihre Einwilligung widerrufen wird.

RE: 4 Soziale Medien

Das Partnerrestaurant und der Administrator des sozialen Netzwerks sind die Administratoren der zu diesem Zweck verarbeiteten Daten.

Die Empfänger der Daten sind unter anderem: die Stellen, die IKT-Dienste für den Administrator erbringen, z. E-Mail, Hosting, Administratoren sozialer Netzwerke usw.

Der Administrator verarbeitet die personenbezogenen Daten von Kunden, die seine Social-Media-Profile (Facebook, YouTube, Instagram, LinkedIn, Twitter) besuchen. Diese Daten werden nur für die Profilverwaltung verarbeitet, einschließlich der Information des Kunden über die Aktivitäten des Administrators und der Werbung für verschiedene Arten von Veranstaltungen, Dienstleistungen und Produkten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator zu diesem Zweck ist sein berechtigtes Interesse (Artikel 6 Absatz (1) (f) der RGPD), das sich auf die Förderung seiner Marke und die Pflege von Kundenbeziehungen bezieht.

Das Hinzufügen von Beiträgen und anderen Aktivitäten zu sozialen Netzwerken ist freiwillig, und der Administrator ist nicht für veröffentlichte Beiträge verantwortlich.

Ihre über soziale Medien bereitgestellten personenbezogenen Daten werden verarbeitet, bis der Beitrag gelöscht wird oder bis eine solche Löschung beantragt wird.

RE: 5 Statistische Zwecke

Der Administrator der zu diesem Zweck verarbeiteten Daten kann Partner Restaurant oder GloriaFood sein. Ihre zu statistischen Zwecken gespeicherten personenbezogenen Daten werden bis zum Widerruf der Einwilligung oder bis zum Vorliegen eines berechtigten Interesses des Administrators verarbeitet, jedoch nicht länger als 5 Jahre.

RE: 6 Zum Zweck der Feststellung und möglichen Verfolgung von Ansprüchen oder der Abwehr von Ansprüchen – die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Administrators, das darin besteht, seine Rechte zu schützen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Administrators, seine Rechte zu schützen. Ihre personenbezogenen Daten, die zum Schutz der Rechte des Administrators gespeichert sind, werden bis zum Ablauf der Frist für die Geltendmachung von Ansprüchen verarbeitet.

RE: 7. Zum Zwecke der Erfüllung der gesetzlich auferlegten Verpflichtungen durch den Administrator und Verarbeiter personenbezogener Daten, z. B. das Rechnungslegungsgesetz, das Steuergesetz.

Ihre personenbezogenen Daten, die zum Zweck der Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Verpflichtungen durch den Administrator und den Verarbeiter personenbezogener Daten gespeichert werden, werden für den Zeitraum verarbeitet, in dem das Gesetz die Aufbewahrung von Unterlagen und die Erfüllung der sich daraus ergebenden Verpflichtungen vorschreibt.

RE: 8. Zur Bearbeitung von Auskunftsersuchen und Beschwerden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der oben genannten Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Möglichkeit, Ansprüche geltend zu machen, geltend zu machen oder uns gegen solche Ansprüche zu verteidigen. Ihre zum Zwecke der Bearbeitung von Auskunftsersuchen und Beschwerden gespeicherten personenbezogenen Daten werden für den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum verarbeitet.

3. Cookies und ähnliche Technologien

Der Administrator der durch Cookies verarbeiteten Daten kann je nach Zweck das Partner Restaurant oder GloriaFood als Auftragsverarbeiter sein.

Die Empfänger der Daten sind unter anderem: die Stellen, die IKT-Dienste für den Administrator erbringen, z. E-Mail, Hosting usw.

Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät des Kunden installiert werden, der den Internetdienst durchsucht. Sie sammeln Informationen, die die Nutzung der Website erleichtern – z. Speicherung der Besuche des Kunden beim Internetdienst und der von ihm durchgeführten Aktivitäten.

Der Administrator informiert Sie darüber, dass diese Cookies für den Computer oder ein anderes Gerät des Kunden oder seine Daten nicht schädlich sind. Der Administrator informiert Sie auch darüber, dass es möglich ist, den Webbrowser oder die mobile Anwendung so zu konfigurieren, dass sie das Speichern von Cookies auf dem Computer oder einem anderen Gerät des Kunden nicht zulässt.

Bevor sich der Kunde jedoch entscheidet, seine Standard-Browsereinstellungen zu ändern, muss er bedenken, dass viele Cookies die Benutzerfreundlichkeit des Internetdienstes erhöhen. Ihre Deaktivierung kann das Erscheinungsbild und den Betrieb des Internetdienstes beeinträchtigen.

Der Administrator informiert Sie auch darüber, dass es möglich ist, diese Cookies am Ende der Sitzung während der Nutzung des Internetdienstes zu löschen.

Die in den Systemprotokollen enthaltenen Informationen über die allgemeinen Grundsätze des Internet-Verbindungsaufbaus werden von dem Hosting-Unternehmen, das den Internet-Service betreibt, nur für technische oder statistische Zwecke verwendet.

3.1. Service-Cookies oder ähnliche Technologien

Der Administrator verwendet sogenannte Service-Cookies und ähnliche Technologien (lokale Speicherung), hauptsächlich um dem Kunden die elektronisch bereitgestellten Dienste bereitzustellen und deren Qualität zu verbessern. Daher verwenden der Administrator und andere Unternehmen, die Analyse- und Statistikdienste anbieten, Cookies, indem sie Informationen speichern oder auf Informationen zugreifen, die bereits auf dem endgültigen Telekommunikationsgerät des Kunden (Computer, Telefon, Tablet usw.) gespeichert sind.

Die für diesen Zweck verwendeten Cookies umfassen:

• Cookies mit vom Kunden während der Sitzung eingegebenen Daten (Session-ID) (Kundenlogin-Cookies) – der Datenverwalter ist Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz; • Authentifizierungs-Cookies, die für Dienste verwendet werden, die eine Authentifizierung während der Sitzung erfordern (Authentifizierungs-Cookies) – der Datenverwalter ist Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz; • Cookies, die zur Gewährleistung der Sicherheit verwendet werden, z. zur Erkennung von Betrug im Authentifizierungsbereich (benutzerzentrierte Sicherheitscookies) – der Datenverwalter ist Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz; • Multimedia-Player-Sitzungscookies (z. B. Flash-Player-Cookies) während der Sitzung (Multimedia-Player-Sitzungscookies) – der Datenverwalter ist Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz; • Permanente Cookies, die verwendet werden, um die Kundenschnittstelle während der Sitzung oder darüber hinaus zu personalisieren (Cookies zur Personalisierung der Kundenschnittstelle) – der Datenadministrator ist ein Partnerrestaurant; • Cookies, die zur Überwachung des Website-Verkehrs verwendet werden, z. Datenanalyse – Der Datenmanager ist ein Partnerrestaurant.

3.2. Marketing-Cookies

Betreiber (Marketingunternehmen) verwenden auf Anfrage des Datenverwalters – Partner Restaurant Cookies auch für Marketingzwecke, einschließlich im Zusammenhang mit der Ausrichtung von verhaltensbezogener Werbung an Kunden.

3.3. Push-Technologie

Der Administrator verwendet die sogenannte Push-Technologie, die es ermöglicht, Benachrichtigungen an den Kunden zu senden, auch im Zusammenhang mit der Ausrichtung der Werbung an den Kunden. In diesem Zusammenhang speichert der Administrator Informationen oder verschafft sich Zugriff auf Informationen, die bereits auf dem Telekommunikationsgerät des Kunden (Computer, Telefon, Tablet usw.) gespeichert sind.

Die Verwendung von Cookies zum Sammeln von Daten durch sie, einschließlich des Zugriffs auf Daten, die auf dem Gerät des Kunden gespeichert sind, erfordert die Zustimmung des Kunden. Innerhalb des Internetdienstes wird eine solche Einwilligung über das Cookie-Banner eingeholt. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bei erforderlichen Cookies, also Cookies, die zur ordnungsgemäßen Bereitstellung von Telekommunikationsdiensten (einschließlich der Übermittlung von Daten zur Anzeige von Inhalten) erforderlich sind, ist eine Einwilligung nicht erforderlich.

Zusätzlich zur Annahme der Installation von Cookies über das Cookie-Banner sollte der Kunde die entsprechenden Browsereinstellungen beibehalten, die das Speichern von Cookies auf der Website auf dem Endgerät des Kunden ermöglichen.

Nach Anzeige des Banners kann der Kunde seine Einwilligung widerrufen, indem er auf die Schaltfläche „Cookie verwalten“ klickt. Dann muss es den Cursor neben die ausgewählte Cookie-Kategorie bewegen und die Schaltfläche “Speichern” drücken. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies auch über Ihre Browsereinstellungen widerrufen.

Detaillierte Informationen finden Sie unter: a) Internet Explorer: https://support.microsoft.com/plpl/help/17442/windows-internet-explorer-delete-managecookies b) Mozilla Firefox: http://support.mozilla. org / pl / kb / ciasteczka v. Google Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=pl&answer=95647 d Opera: http://help.opera.com/Windows/ 12.10 / pl / cookies.html und Safari: https://support.apple.com/kb/PH5042?locale=en-GB

4. Rechte der Verarbeitung personenbezogener Daten

Betroffene Personen haben folgende Rechte:
1. Recht auf Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten – auf dieser Grundlage stellt der Administrator Informationen über die Verarbeitung der Daten der Person zur Verfügung, die den Antrag stellt, einschließlich insbesondere der Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, des Datenbereichs gespeichert, die Stellen, an die sie weitergegeben werden, das für die Löschung festgelegte Datum; 2. Recht auf Erhalt einer Kopie der Daten – auf dieser Grundlage stellt der Administrator eine Kopie der verarbeiteten Daten der Person zur Verfügung, die den Antrag stellt; 3. Recht auf Berichtigung – Der Administrator ist verpflichtet, etwaige Unstimmigkeiten oder Fehler in den verarbeiteten personenbezogenen Daten zu korrigieren und sie zu vervollständigen, wenn sie nicht vollständig sind. 4. Recht auf Löschung von Daten – auf dieser Grundlage kann die Löschung von Daten verlangt werden, deren Verarbeitung für die Erreichung der Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich ist, wenn es keinen anderen Grund für den Administrator gibt, diese Daten zu verarbeiten. , wenn ein Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator aufgrund der besonderen Situation der betroffenen Person erhoben wird und der Administrator keinen Grund hat, solche Daten zu verarbeiten, die gegenüber dem Widerspruch Vorrang haben, wenn ein Widerspruch von einer Person erhoben wird, deren Daten zu Marketingzwecken verarbeitet wird, wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden; 5. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – wenn ein solcher Antrag gestellt wird, stellt der Administrator die Verarbeitung personenbezogener Datenvorgänge ein – mit Ausnahme der Vorgänge, für die die betroffene Person ihre Zustimmung gegeben hat – und deren Speicherung gemäß den angenommenen Aufbewahrungsregeln oder bis zum Wegfall der Gründe für die Einschränkung der Datenverarbeitung (z. B. eine Entscheidung der Aufsichtsbehörde, die die weitere Verarbeitung der Daten gestattet). Einem solchen Antrag wird beispielsweise stattgegeben, wenn die betroffene Person die Richtigkeit der Verarbeitung solcher Daten in Frage stellt, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, aber die betroffene Person deren Löschung widerspricht und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten verlangt, wenn Der Administrator benötigt personenbezogene Daten einer bestimmten Person nicht mehr, um seine Ziele zu erreichen, aber sie sind für die Person, auf die er sich bezieht, für die Feststellung, Geltendmachung oder Verteidigung bestimmter Rechte erforderlich, wenn gegen die Verarbeitung Widerspruch eingelegt wurde personenbezogene Daten aufgrund ihrer besonderen Situation wird die Verarbeitung personenbezogener Daten eingeschränkt, bis festgestellt wurde, ob die Ziele des Administrators Vorrang vor den Einspruchsgründen haben; 6. Recht auf Datenübermittlung – auf dieser Grundlage und in dem Umfang, in dem die Daten im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Vertrag oder der Zustimmung verarbeitet werden, gibt der Administrator der autorisierten Stelle die von der betroffenen Person bereitgestellten Daten in einem computerlesbaren Format aus. Es ist auch möglich, zu verlangen, dass diese Daten an eine andere Stelle gesendet werden – vorausgesetzt, es bestehen diesbezüglich technische Möglichkeiten, sowohl seitens des Administrators als auch der anderen Stelle. 7. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung von Daten zu Marketingzwecken – die betroffene Person kann der Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken regelmäßig widersprechen, ohne dass sie ihren Widerspruch begründen muss. In der Praxis kann jede Person ihre Zustimmung zur Verarbeitung von Daten zu Marketingzwecken unter den in diesem Dokument dargelegten Bedingungen widerrufen; 8. Recht auf Widerspruch gegen andere Zwecke der Datenverarbeitung – die betroffene Person kann regelmäßig der Verarbeitung personenbezogener Daten widersprechen, die auf der Grundlage des berechtigten Interesses des Administrators erfolgt (z. B. zu analytischen oder statistischen Zwecken oder aus Gründen im Zusammenhang mit der Eigentumsschutz); der Einwand aus dieser Perspektive muss begründet werden; 9. Recht auf Widerruf einer Einwilligung – Werden die Daten aufgrund einer Einwilligung verarbeitet, hat die betroffene Person das Recht, diese jederzeit zu widerrufen, was jedoch die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt Zustimmung. 10. Recht auf Beschwerde – wenn festgestellt wird, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen die geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten verstößt, kann die betroffene Person eine Beschwerde beim Präsidenten des zuständigen Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einreichen sein oder ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort, Arbeitsplatz oder mutmaßliche Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten.

5. Meldeanfragen im Zusammenhang mit der Ausübung von Rechten

Der Antrag auf Ausübung der Rechte der betroffenen Personen kann je nach Zweck der Verarbeitung in beliebiger Form an den Datenverwalter gerichtet werden. Diese Anträge müssen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Eingang berücksichtigt werden.

Anträge müssen an die E-Mail-Adresse gesendet werden: Der Antrag auf Ausübung der Rechte der betroffenen Person kann je nach Zweck der Verarbeitung in beliebiger Form an den Datenverwalter gerichtet werden. Diese Anträge müssen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Eingang berücksichtigt werden.

Anträge müssen an die E-Mail-Adresse gesendet werden: Der Antrag auf Ausübung der Rechte der betroffenen Person kann je nach Zweck der Verarbeitung in beliebiger Form an den Datenverwalter gerichtet werden. Diese Anträge müssen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Eingang berücksichtigt werden.

Anfragen richten Sie bitte an die E-Mail-Adresse: [email protected] oder postalisch an das Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz, 5723 Teufenthal, Dorfstrasse 16.

Wenn der Administrator die Person, die den Antrag gestellt hat, anhand des eingereichten Antrags nicht identifizieren kann, wird er den Antragsteller um zusätzliche Informationen bitten.

Der Antrag kann persönlich oder durch einen Bevollmächtigten gestellt werden.

Die Anfrage muss innerhalb eines Monats nach Eingang beantwortet werden. Wenn es notwendig ist, diese Frist um maximal zwei Monate zu verlängern, teilt der Administrator dem Antragsteller die Gründe für die Verzögerung mit.

Die Antwort erfolgt per Post, es sei denn, die Anfrage wurde per E-Mail übermittelt oder eine elektronische Antwort angefordert. Auf Wunsch der betroffenen Person kann die Information mündlich erteilt werden, sofern die Identität der betroffenen Person auf andere Weise bestätigt wird. oder per klassischer Post an Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz, 5723 Teufenthal, Dorfstrasse 16.

Wenn der Administrator die Person, die den Antrag gestellt hat, anhand des eingereichten Antrags nicht identifizieren kann, wird er den Antragsteller um zusätzliche Informationen bitten.

Der Antrag kann persönlich oder durch einen Bevollmächtigten gestellt werden.

Die Anfrage muss innerhalb eines Monats nach Eingang beantwortet werden. Wenn es notwendig ist, diese Frist um maximal zwei Monate zu verlängern, teilt der Administrator dem Antragsteller die Gründe für die Verzögerung mit.

Die Antwort erfolgt per Post, es sei denn, die Anfrage wurde per E-Mail übermittelt oder eine elektronische Antwort angefordert. Auf Wunsch der betroffenen Person kann die Information mündlich erteilt werden, sofern die Identität der betroffenen Person auf andere Weise bestätigt wird. oder per klassischer Post an Wirtshaus zur Trostburg mit Sitz in der Schweiz, 5723 Teufenthal, Dorfstrasse 16

Wenn der Administrator die Person, die den Antrag gestellt hat, anhand des eingereichten Antrags nicht identifizieren kann, wird er den Antragsteller um zusätzliche Informationen bitten.

Der Antrag kann persönlich oder durch einen Bevollmächtigten gestellt werden.

Die Anfrage muss innerhalb eines Monats nach Eingang beantwortet werden. Wenn es notwendig ist, diese Frist um maximal zwei Monate zu verlängern, teilt der Administrator dem Antragsteller die Gründe für die Verzögerung mit.

Die Antwort erfolgt per Post, es sei denn, die Anfrage wurde per E-Mail übermittelt oder eine elektronische Antwort angefordert. Auf Wunsch der betroffenen Person kann die Information mündlich erteilt werden, sofern die Identität der betroffenen Person auf andere Weise bestätigt wird.

6. Datenübermittlung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums

Das Schutzniveau personenbezogener Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) weicht von dem des europäischen Rechts ab. Aus diesem Grund überträgt der Administrator personenbezogene Daten nur dann außerhalb der EE, wenn dies erforderlich ist, basierend auf einem angemessenen Schutzniveau, hauptsächlich durch:

• Zusammenarbeit mit den Stellen, die personenbezogene Daten aus den Ländern verarbeiten, für die eine spezifische Entscheidung der Europäischen Kommission ergangen ist; • Verwendung von Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission; • Anwendung verbindlicher Handelsregeln, die von der zuständigen Aufsichtsbehörde genehmigt wurden.

7. Sicherheit personenbezogener Daten

Der Administrator und der Auftragsverarbeiter führen eine fortlaufende Risikoanalyse durch, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten sicher verarbeitet werden, und stellen vor allem sicher, dass nur befugte Personen Zugriff auf die Daten haben und nur in dem Umfang, der aufgrund der erforderlich ist zu erledigende Aufgaben. Der Administrator stellt sicher, dass alle Transaktionen mit personenbezogenen Daten nur von autorisierten Mitarbeitern und Mitarbeitern aufgezeichnet und durchgeführt werden.

Der Administrator und der Auftragsverarbeiter unternehmen alle erforderlichen Schritte, um sicherzustellen, dass seine Subunternehmer und andere kooperierende Stellen sicherstellen, dass angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, wenn sie personenbezogene Daten im Auftrag des Administrators oder des Auftragsverarbeiters verarbeiten.

8. Verantwortlich für den Schutz personenbezogener Daten

Der Administrator hat mit Frau Wirnsberger Eva Carmen eine für den Schutz personenbezogener Daten verantwortliche Person ernannt, die in allen Aspekten im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten und zur Ausübung der Rechte der Person, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden, kontaktiert werden kann .

Um den Kontrolleur zu kontaktieren, senden Sie bitte eine E-Mail an folgende E-Mail-Adresse: [email protected]

9. Änderungen der Datenschutzerklärung

Die Richtlinie wird ständig überprüft und bei Bedarf aktualisiert. Die aktuelle Version der Richtlinie wurde angenommen und tritt am 5. Mai 2022 in Kraft.